Aktuelles von William Hill

05.05.2013 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
william-hill-mobile
William Hill Apps im Überblick. Bildmaterial: © williamhill.com

William Hill am wichtigsten UK-Aktienindex FTSE 100 notiert

Die London Stock Exchange Group hatte am Dienstag, den 30. April angekündigt, dass es am darauffolgenden Tag beabsichtigte, den britischen Online- und Offline-Glückspielanbieter William Hill zu seinem FTSE 100 Index hinzufügen. Dies war möglich geworden, weil das multinationale Bergbauunternehmen Xstrata seine Notierung an der FTSE 100 Index in Folge der Fusion mit der Handelsfirma Glencore am Tag der Arbeit zu löschen beabsichtigte. Damit war ein Platz im FTSE 100 Index frei, der mittlerweile William Hill zugesprochen worden ist.

Der 1984 erstmals veröffentlichte und durch die FTSE Group verwaltete 100 Index der Financial Times Stock Exchange (FTSE) ist ein Aktienindex der 100 größten und umsatzstärksten Unternehmen, die insgesamt 80 Prozent der Marktkapitalisierung der London Stock Exchange darstellen. Der Aktienindex wird häufig als Erfolgmesser für Unternehmen verwendet, die durch das britische Aktiengesetz reguliert werden. William Hill ist damit also der Sprung in die Top-Liga der britischen Unternehmen gelungen.

William Hill unterzeichnet Deal mit Tradedoubler, um den Traffic auf seiner Handy-App zu erhöhen

William Hill hat prompt auf seine jüngsten Erfolge im Geschäft für Handy-Sportwetten bei den zwei bedeutenden britischen Pferdehindernisrennen 'Grand National' und 'Cheltenham Festival' reagiert, indem sich der Wettanbieter mit dem schwedischen Anbieter für Online-Marketing und Vertriebslösungen Tradedoubler zusammenschloss.

William Hills Handy-App wurde am Grand National Tag sage und schreibe 45.000 mal heruntergeladen und 51.000 mal während des Cheltenham Festivals, woraufhin CEO Ralph Topping und seine Führungskräfte ob der vielen Möglichkeiten, die sich aus dem Bereich des Mobile Commerce für den britischen Wettanbieter ergeben, ins Schwärmen gerieten. Die Aufregung ging so weit, dass eine neue Geschäftspartnerschaft mit Tradedoubler eingegangen wurde, obwohl William Hill eigentlich eine Fehde mit dem in Stockholm ansässigen Affiliate-Marketing-Netzwerk am Laufen hatte. Nun aber liegen sich beide Parteien in den Armen, verhilft Tradedoubler William Hill doch zu mehr Traffic für sein Handy-Angebot, und das gegen gute Bezahlung, so darf man vermuten.

Einziger Nachteil für die Internetnutzer in Deutschland ist, dass Sportwetten im Gegenteil zu anderen Gaming-Produkten wie Poker- und Casinospielen von dem App-Angebot ausgeschlossen sind. Gemessen an den Möglichkeiten, die die App von William Hill bietet, sicherlich kein Beinbruch. Verschont bleiben von diesen Einschränkungen allerdings diejenigen Nutzer, welche die App aus dem Ausland abrufen.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv