bwin.party und Juventus gehen Partnerschaft ein

21.07.2013 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
bwin-juventus
bwin unterschreibt Sponsoringvertrag mit Juventus. Bildmaterial: © juventus.com

Der österreichische Sportwetten- und Online-Glücksspielanbieter bwin Interactive Entertainment wird der offizielle Online-Gaming und Wettpartner des Fußballklubs Juventus aus der italienischen Serie A. Dies ist Bestandteil einer neuen dreijährigen strategischen Partnerschaft zwischen den beiden Parteien. Die Vereinbarung, welche sowohl die Saison 2013/14 als auch 2015/16 umfasst, ermöglicht bwin eine verstärkte Präsenz in Italien, Europas drittgrößtem Echtgeld-Glücksspielmarkt.

bwin wird ein zentraler Bestandteil der Werbetätigkeiten des Vereins werden und darüber hinaus in den verschiedenen digitalen und sozialen Plattformen von Juventus integriert sein. Das in Wien ansässige Unternehmen wird mit Juventus auch an der Entwicklung von gemeinsamen On- und Offline-Markenpraktiken arbeiten und sowohl von der Stadionwerbung Gebrauch machen als auch die Spieler des Klubs für Marketing-Kampagnen einsetzen können. Italienischen Medienberichten zufolge soll bwin auch die Namensrechte für die Heimspielstätte des Teams und das Juventus Stadium erworben haben, aber der Verein weigerte sich, zu diesem Zeitpunkt Stellung zu diesen Gerüchten zu nehmen.

Wähend Norbert Teufelberger, CEO von bwin, erklärte, dass "die Zusammenarbeit mit den größten Namen im Fußball [...] Teil unserer Strategie [ist], unseren Kunden ein erstklassiges Spielerlebnis mit fantastischen und einzigartigen Inhalten zu bieten", fügte Giuseppe Marotta, CEO von Juventus, dem hinzu: "Diese neue Partnerschaft ist Teil der Internationalisierungsstrategie, die Juventus ins Leben gerufen hat. Dass wir uns auf einem Niveau mit den anderen europäischen Top-Teams befinden, macht uns sehr stolz und spornt uns an, unsere Arbeit mit mehr und mehr Leidenschaft weiterzuführen."

Das neue Abkommen wird bwins europäisches Sportportfolio - das auch Partnerschaften mit Manchester United, Real Madrid, Bayern München und Olympique Marseille aufweist - weiter verbessern. Der Online-Wettanbieter hat den Wunsch bestätigt, in den kommenden Wochen mehr Teams zu dieser Liste hinzuzufügen - als Teil seiner laufenden Strategie, sich auf soziale Medien und Social Gaming, Online- und Handy-Integrationen sowie der Erschließung von inhaltlichen und Medienrechten für das Unternehmen zu konzentrieren.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv