Facebooks nächster Schritt in die mobile Zukunft?

03.06.2012 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
facebook-gambling
Roulette à la Facebook: Opera kaufen? Facebook-Phone entwickeln? Oder was komplett Anderes machen? Bildmaterial: © todayheads.com

2013 könnte das Jahr sein, in dem Facebook in eigener Regie ein firmeneigenes Smartphone auf den Markt bringt. Anonyme Quellen, unter anderem Angestellte bei Facebook, äußerten sich in einem Artikel der New York Times hinsichtlich der zukünftigen Ausrichtung des Konzerns - nämlich einen Angriff auf den Handy-Markt unternehmen zu wollen. Demnach soll der Kapuzenmann, Facebook-Besitzer Mark Zuckerberg, nach seinem missglückten Börsengang mit aller Macht verhindern wollen, dass "Facebook einfach ein App auf anderen Betriebssystemen wird..."

Die NYT ist eine meinungsbildende überregionale und liberale US-Tageszeitung von seriösem Ruf mit Sitz in New York City, so dass man davon ausgehen kann, dass zumindest ein wahrer Kern an den ungenannten Quellen dran ist.

Ziel der Attacke auf die marktführenden Entwickler und Hersteller von Mobiltelefonen - Apple und Samsung - wäre natürlich, ein Stück des ertragreichen Kuchens in diesem Marktsegment für sich zu erobern. Wie gefährlich solche Unternehmungen sein können, haben allerdings auch die Beispiele Hewlett-Packard und Dell gezeigt, die ihre Avancen bitter bezahlen mussten. Möglich - weil weniger waghalsig und realistischer - wäre allerdings eine Kooperation mit schwergewichtigen Konzernen, die über das nötige Knowhow verfügen, z.B. Samsung oder HTC.

Den Quellen nach zu urteilen, sollen die Pläne für das Zuckerberg-Handy-Projekt schon über die Sondierungsphase hinausgehen, in der Gespräche mit HTC sowie Ex-Mitarbeitern von Apple stattgefunden haben, die an der Entwicklung des ominösen Mobiltelefons vom sozialen Netzwerk mitwirken sollen.

Sollten sich diese Quellen als stichhaltig erweisen, würde das nicht nur den Facebook-Aktien und dem Umsatz des sozialen Netzwerks eine enorme Schubkraft verleihen, sondern wahrscheinlich auch die Möglichkeit eröffnen, verstärkt auf den Glücksspielsektor zu setzen. Glücksspiele laufen bei Facebook nämlich mäßig, könnten aber auf einem Handy unter Einbeziehung des App Stores richtig Geld in das soziale Netzwerk spülen und im gleichen Maße den Glücksspiel-, Smartphone- und Facebookbegeisterten richtig Spaß bringen.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv