Full Tilt Poker hofft auf Investitionen durch Jack Binion

28.06.2011 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
jack-binion-in-casino
Es bestehen Gerüchte, dass Jack Binion, der Sohn des legendären Las Vegas Pioniers Benny Binion, erwägt sich an Full Tilt Poker zu beteiligen. Bildmaterial: © papadakisphotography.com

Die Las Vegas-Größe Jack Binion hat sich Berichten zufolge in Irland mit hochrangigen Vertretern von Full Tilt Poker (FTP) getroffen, um einen möglichen finanziellen Einstieg bei FTP zu besprechen. Unter anderem soll auch der Poker Profi Phil Ivey anwesend gewesen sein.

FTP war zuvor unter Druck geraten Rückzahlungen an Kunden in den USA anzuweisen, nachdem US-Behörden am 15. April die Gelder des Unternehmens sichergestellt und den Marktaustritt von FTP erzwungen hatten.

FTP und zwei weitere Unternehmen (PokerStars und UB.com) wurden wegen Bankbetrugs und Geldwäsche angeklagt.

FTP gab darauf bekannt, man werde versuchen 150 Mio. US-Dollar (103 Mio. Euro) durch Investoren aufzubringen und im Gegenzug Beteiligungen am Unternehmen zu offerieren.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv