GBGC: Online-Glücksspielmarkt wuchs 2010 um 12%

18.02.2011 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com

Global Betting & Gaming Consultants (GBGC) hat einen Global Interactive Gambling Market Report veröffentlicht, in welchem geschrieben steht, dass der Online-Glücksspielmarkt im Jahre 2010 einen Wert von $29,3 Milliarden hatte. Sportwetten machten davon 41% aus, während "Spieleprodukte" (Poker und Kasino) bei 46% und Bingo bei 4,4% lagen.

Der Betrag von $29,3 Milliarden repräsentiert einen Gewinn von 12% gegenüber dem Jahr 2009, und GBGC erwartet einen weiteren Anstieg, welcher 2014 bei $41,7 Milliarden liegen soll.

Warwick Bartlett, GBGC’s Chief Executive Officer (CEO), sagt, dass Online-Glücksspiele "sich entwickeln und sich von der Rolle des normalen Zeitvertreibes abwenden". Unterstützt wird dieses fortwährende Wachstum von den europäischen Ländern (Frankreich, Italien), welche schon länger Teil der Glücksspiel-Branche sind und es gibt weitere, die sich ebenfalls anzuschließen werden (bis 2011 werden sieben weitere Länder die nötigen Rechtsvorschriften erfüllen).

Bartlett dankt ebenfalls der wachsenden und weit gefächerten Verfügbarkeit, dem rapide ansteigenden Trend von Online-Glücksspiel-Applikationen für Handys und dem Ansturm auf asiatische Handicap-Sportwetten im europäischen Fußball.

Online-Glücksspiele sind verantwortlich für 5,7% des gesamten Glücksspiel-Marktes im Jahre 2007, aber GBGC-Experten sagen voraus, dass dieser Anteil bis 2012 9,4% betragen könnte.

In dem Bericht wird weiterhin festgestellt, dass, während die Online-Glücksspiel-Branche wächst, die Unternehmen nicht unbedingt auch größeren Umsatz machen. Schuld daran sind vor allem die wachsenden Kosten im Bereich Marketing und die geringe Standfestigkeit der neu einsteigenden Glücksspiel-Nationen aufgrund von Besteuerung und der behördlichen Systeme.

Aktuelle News

News-Archiv