Kampagne "Pokerspieler gegen Armut" gestartet

14.06.2011 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
poker-players-against-poverty
Pokerspieler sollen dazu beitragen, die Armut zu bekämpfen - so lautet zumindest der Plan. Bildmaterial: © agoodideasf.org

Der umstrittene Pokerprofi Sorel Mizzi hat eine neue Kampagne ins Leben gerufen, deren Ziel die Bekämpfung der Armut ist. "Pokerspieler gegen Armut" wurde Ende vergangener Woche von Mizzi gegründet, und er ist nun auf der Suche nach anderen Spielern, die seinen Zweck unterstützen.

Die Pressemitteilung dazu lautet folgendermaßen:

"Die Poker Players Against Poverty (PPAP) Stiftung ist ein Zusammenschluss von aktuellen und kommenden Stars in der Poker-Community, die unseren Kampf gegen Armut unterstützen. Dies soll durch finanzielle Unterstützung (dh 2% des Gewinnes, den die Spieler jährlich bei Turnieren erzielen, oder alternativ eine Einmahlzahlung), durch das Erwecken von Aufmerksamkeit, sowie durch die Teilnahme an einer thematischen Veranstaltung jedes Jahr geleistet werden. [...] PPAP wird nicht nur ein sinnvolles Betätigungsfeld für junge, aufstrebende Spieler sein, sondern es ermöglicht diesen Spieler zudem außerhalb der Pokerwelt auf sich aufmerksam zu machen, und so positive Presse zu generieren."

Mizzi ist in der Vergangenheit des Betrugs beschuldigt worden und war für längere Zeit vom Full Tilt Poker gesperrt worden.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv