Paddy Power sponsert Rodmans Reise nach Nordkorea

08.09.2013 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
dennis-rodman-north-korea
"Basketball-Diplomat" Dennis Rodman auf dem Weg zu Kim Jong-un. Bildmaterial: © paddypower.com

Nachdem wir letzte Woche über die Poker-Ambitionen von Rafael Nadal für PokerStars abseits des Tennisplatzes berichtet hatten, geht es diese Woche um den ewigen Bad Boy der NBA - den exzentrischen Dennis Rodman. Denn auch dieser unterhält Beziehungen in die Pokerwelt. Der irische Wettanbieter Paddy Power hat die politisch umstrittene Reise des ehemaligen NBA-Basketballstars Dennis Rodman nach Nordkorea gesponsert.

Der 52-Jährige traf am 3. September nach einem Zwischenstopp am Pekinger Flughafen in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang ein und trug dabei ein T-Shirt und eine Baseballmütze, auf denen der Schriftzug 'Paddy Power' prangte. Der ehemalige Power Forward, der zwischen 1995 und 1998 Teil des magischen Dreiecks Jordan-Pipen-Rodman bei den Chicago Bulls war, verriet, dass er seinen "Freund" Kim Jong-un, Nordkoreas Führer, im Auftrag der "Basketball-Diplomatie" besuche.

"Paddy Power unterhält eine geschäftliche Partnerschaft mit der Basketball-Legende Dennis Rodman und unterstützt ihn, auf seinen Wunsch hin, bei seiner Mission der Basketball-Diplomatie", ließ Paddy Power in einer Pressemitteilung verlauten. "Wir haben uns hinsichtlich Rodmans Reise von der International Crisis Group, einer angesehenen NGO mit einer fundierten Erfolgsgeschichte in Nordkorea, beraten lassen. Dennis wird am Montag, den 9. September nach der Rückkehr aus Pjöngjang eine Pressekonferenz in New York abhalten."

Man darf gespannt sein, welche Erfolge Rodman bei der morgigen Pressekonferenz zu vermelden hat und inwieweit Basketball einen Diktator durch Diplomatie à la Dennis Rodman milde zu stimmen vermag. Aber am Ende haben die beiden möglicherweise einfach nur eine Partie Poker gespielt. Paddy Power wird es freuen.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv