Schleswig-Holstein sagt Ja!

16.09.2011 | Veröffentlicht von: Onlinecasinoseiten.com
gratis-poker
Das nördlichste Bundesland Deutschlands hat sich entschlossen, einen eigenen Weg zu gehen und hat sein eigenes Glücksspiel-Gesetz verabschiedet. Bildmaterial: © DPA

Schleswig-Holsteins Landesregierung hat das neue Online-Glücksspielindustrie-Gesetz erlassen, das den deutschen Markt deutlich umstrukturieren wird.

Der Vorschlag, der von Anfang an von der europäischen Glücksspielindustrie unterstützt worden war, enthält einige Änderungen, die wesentlich gnädiger sind als das Deutsche Glücksspielgesetz, das von den anderen 15 Bundesländern vorgebracht worden war und das die EU abgelehnt hatte.

Nach dem neuen Gesetz wird es eine unbegrenzte Zahl an Sportwetten-Lizenzen geben und eine Steuer in Höhe von 20% des Rohgewinns. Andere Formen des Online-Glücksspiels wie beispielsweise die Lotterie und Poker werden ebenfalls erlaubt. Die neuen Lizenzen treten ab März nächsten Jahres in Kraft und das Gesetz selbst tritt ab dem 1. Januar 2012 in Kraft.

Das neue Gesetz steht in starkem Kontrast zu dem von den anderen 15 deutschen Ländern unterstützten Entwurf. Dies sieht eine Umsatzsteuer in Höhe von 16,667% vor. Die Pläne sind in Arbeit, da das derzeitige deutsche Glücksspielgesetz Ende des Jahres ausläuft. So hat jeder die Chance mitzumischen.

Es bestanden Zweifel, ob das Gesetz erlassen werden würde, denn die Politiker des Bundeslandes befürchteten, es würde das Bundesland in eine deutsche Version von Las Vegas verwandeln.

Mehr zu diesem Thema

Aktuelle News

News-Archiv