Das Spiel Videopoker

Wenn Sie es genießen, in echtem Poker verwickelt zu sein, werden Sie auch Videopoker lieben. Die Regeln beim Videopoker sind normalerweise dieselben wie beim echten Poker, nur dass Sie beim Videopoker gegen einen Automaten spielen, und nicht etwa gegen eine Gruppe aus Menschen, wie es beim echten Poker der Fall ist.

Zur Geschichte des Videopoker

Videopoker wurde erstmalig wirtschaftlichen attraktiv, als TV-Monitor und eine Computer-CPU (Central Processing Unit) in einem Gerät nicht mehr zu teuer für die Massenproduktion waren. Die frühen Modelle kamen Mitte der 1970er Jahre auf den Markt. Ungefähr zur selben Zeit erschienen auch die ersten PCs. Allerdings waren diese Automaten im Vergleich zu heutigen Geräten eher primitiv.

Wie man Videopoker spielt

Das Ziel des Spiels ist es, eine möglichst hohe Kombination aus Karten auf der Hand zu haben. Der Spieler muss zuerst wählen, wie hoch sein Einsatz sein soll. Anschließend gibt der Automat dem Spieler fünf Karten. Der Spieler wählt anschließend, welche Karten er behalten möchte – wenn überhaupt –, und schmeißt die übrigen Karten weg. Der Computer teilt dann für alle weggelegten Karten neue aus.

Anleitung zum Videopoker

Um Videopoker zu spielen, müssen Sie zuerst ausreichend Geld in das Gerät stecken. Sobald ein Auswahlbildschirm präsentiert wird, müssen Sie dann Ihr Lieblingsspiel heraussuchen und anschließend noch festlegen, welche Pokervariante Sie spielen möchten. Danach bekommen Sie schon Ihre ersten fünf Karten ausgeteilt. Sie wählen aus, welche Karten Sie behalten und weglegen möchten, dann werden die neuen Karten ausgeteilt und Sie werden entweder gewinnen oder verlieren.